Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Philharmonie

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Gioacchino Rossini: "Il barbiere di Siviglia", Ouvertüre (Academy of St. Martin in the Fields: Neville Marriner); Giuseppe Tartini: Konzert D-Dur (Uwe Kleindienst, Trompete; Markus Wolf, Arben Spahiu, Violine; Roland Metzger, Viola; Peter Wöpke, Violoncello; Alexander Rilling, Kontrabass; Stephan Schmidt, Cembalo); Franz Schubert: "Kleine C-Dur Symphonie", Allegro moderato (Wiener Philharmoniker: Riccardo Muti); Anton Eberl: Quintett C-Dur, Rondo, op. 48 (Consortium Classicum); Johann Heinrich Schmelzer: "Die Fechtschule" (Meret Lüthi, Violine; Les Passions de l'Ame); Claude Debussy: Deux Arabesques (Zoltán Kocsis, Klavier); Frank Bridge: Valse Intermezzo (BBC National Orchestra of Wales: Richard Hickox)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Konzert am Feiertagsmorgen

Aus dem Studio Franken Georg Friedrich Händel: "Der Messias", Ouvertüre (Bach-Collegium Stuttgart: Helmuth Rilling); Tomaso Albinoni: Adagio g-Moll (Wolfgang Meyer, Orgel; Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan); Michael Haydn: Symphonie Nr. 34 Es-Dur (Zürcher Kammerorchester: Howard Griffiths); Charles Ives: Symphonie Nr. 4, Fuge (Boston Symphony Orchestra: Seiji Ozawa); Johann Baptist Vanhal: Symphonie c-Moll (Toronto Camerata: Kevin Mallon)

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
Laudate Dominum

Michel Lambert: "Leçons de ténèbres" (Noémi Rime, Sopran; Nathalie Stutzmann, Alt; Charles Brett, Countertenor; Howard Crook, Tenor; Philippe Foulon, Viola da gamba; Mauricio Buraglia, Theorbe; Ivète Piveteau, Cembalo, Orgel); Johann David Heinichen: "Lamentationes Jeremiae Prophetae" (Axel Köhler, Countertenor; Jörg Dürmüller, Tenor; Raimund Nolte, Bass; Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel)

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
Barockmusik

Heinrich Ignaz Franz Biber: "Rosenkranzsonaten", Sonate Nr. 7-10 (Lyriarte); Johann Sebastian Bach: Suite d-Moll, BWV 1008 (Gavriel Lipkind, Violoncello)

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Kammermusik

Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956 (Valentin Erben, Violoncello; Belcea Quartet)

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
Feiertagsmatinée

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Antonín Dvorák: Violoncellokonzert h-Moll, op. 104 (Yo-Yo Ma, Violoncello; Mariss Jansons); Josef Suk: Symphonie Nr. 2 c-Moll - "Asrael" (Jakub Hrusa)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Tafel-Confect

Am Mikrofon: Sven Knappe Joseph Haydn: Symphonie Nr. 39 g-Moll, Finale (Il Giardino Armonico: Giovanni Antonini); Tomás Luis de Victoria: "Matutin-Responsorium für Karfreitag Nr. 2", Tamquam ad latronem (Eva Hagberg, Orgel; Ensemble Corund); Domenico Gallo: Triosonate Nr. 7 g-Moll (Parnassi Musici); Franz Xaver Richter: "Troisième Leçon du Vendredi Saint" (Peter Harvey, Bass; Stradivari: Daniel Cuiler); Johann Christoph Friedrich Bach: Symphonie d-Moll, Allegro assai (Accademia Bizantina: Carlo Chiarappa); Georg Philipp Telemann: Sonate D-Dur (Concerto Melante) 12.40 Simply The Best - Die Top 99 der Alten Musik * Johann Sebastian Bach: "Matthäus-Passion", BWV 244 * Musik für den "Stillen Freitag" Moll-Tonarten, Schatten und Dunkelheit, feierliche Gesänge, Musik der Trauer und Besinnung - die steht im Zentrum unseres Tafel-Confects am Karfreitag, dem "Stillen Freitag", wie ihn Luther einmal nannte. Mit dabei: eine Karfreitags-Matutin des spanischen Renaissance-Meisters Tonás Luis de Victoria - gottesdienstliche Musik der Stunden zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen. Als Pendant dazu kommt Musik von Franz Xaver Richter, einem der führenden Vertreter der Mannheimer Schule. Seine "Leçons des Ténèbres" (Lektionen der Dunkelheit) sind eine anrührende vokal-instrumentale Beschwörung der Leidensgeschichte Christi, gespiegelt in den Klageliedern des alttestamentlichen Propheten Jeremias. Außerdem: Symphonie-Sätze von Joseph Haydn und dem Bach-Sohn Johann Christoph Friedrich in g-Moll und d-Moll. Aber: Mit seiner Trompeten-Sonate im festlich-strahlenden D-Dur öffnet Telemann den Horizont hin zum Auferstehungswunder des Ostertages. Wie schrieb doch der Dichter und Aphoristiker Ernst R. Hauschka? "Der Karfreitag geht zu Ende. Ostern dauert an."

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
Johann Sebastian Bach: "Die Matthäus-Passion", BWV 244

Karina Gauvin, Sopran; Gerhild Romberger, Mezzosopran; Julian Prégardian, Maximilian Schmitt, Tenor; Karl-Magnus Fredriksson, Michael Nagy, Bariton; Regensburger Domspatzen; Chor des Bayerischen Rundfunks; Concerto Köln: Peter Dijkstra Bachs "Große Passion" am Karfreitag Man mag es kaum glauben: kein Brief, kein Zeitungsbericht, keine einzige zeitgenössische Quelle ist erhalten, die über die erste Aufführung der "Matthäus-Passion", BWV 244 Auskunft gäbe. In der Familie des Komponisten wurde sie immer nur "Die Große Passion" genannt - im Unterschied zu dem kürzeren und kleiner dimensionierten Schwesterwerk, der "Johannes-Passion", BWV 245. In seinem Anstellungsvertrag, den Bach mit dem Rat der Stadt Leipzig im Jahr 1723 geschlossen hatte, musste er versprechen, dass er, "um die Ordnung in den Kirchen zu wahren, die Musik so einrichte, dass sie nicht zu lange dauert". Doch selbst bei vergleichsweise zügigen Tempi, wie sie die historisch informierte Aufführungspraxis der letzten Jahrzehnte propagiert, dauert die "Matthäus-Passion" an die drei Stunden und macht in ihrer bildhaft-dramatischen Anlage den Leidensweg Jesu auch heute noch zu einem erschütternden Ereignis. Am Karfreitag ist die "Matthäus-Passion" als Programm-Schwerpunkt auf BR-Klassik zu hören in der 2013 entstandenen Produktion mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und Concerto Köln unter der Leitung des Niederländers Peter Dijkstra.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Joseph Haydn: "Die sieben letzten Worte unserers Erlösers am Kreuze"

Orchestra of the Eighteenth Century: Frans Brüggen Anschließend: Ludwig van Beethoven: Sonate c-Moll, op. 111 (Grigory Sokolov, Klavier)

17.30 Uhr
Klassik-Stars

Zum 25. Todestag der Pianistin Annie Fischer Ludwig van Beethoven: Sonate G-Dur, op. 79, Nr. 25; Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll, op. 54 (Philharmonia Orchestra: Carlo Maria Giulini); Franz Schubert: Impromptu As-Dur, op. 142, Nr. 2 und Impromptu f-Moll, op. 142, Nr. 4; Béla Bartók: Klavierkonzert Nr. 3 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Ferenc Fricsay)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Dirigenten bei der Probe

Mariss Jansons probt mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Modest Mussorgskij/Maurice Ravel: "Bilder einer Ausstellung" Von Elisabeth Panzer und Bernhard Neuhoff

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Konzertabend

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Mariss Jansons Modest Mussorgskij/Maurice Ravel: "Bilder einer Ausstellung"; Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert C-Dur, KV 503 (Emanuel Ax, Klavier); Richard Strauss: "Intermezzo", Vier sinfonische Zwischenspiele; Igor Strawinsky: "Psalmensymphonie" (Chor des Bayerischen Rundfunks)

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Orgelmusik

Marcel Dupré: "Le chemin de la croix", op. 29 (Harald Feller)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

BR Jazzclub Silent MUC Tones Balladen und leise Klänge aufgezeichnet beim neugegründeten Festival "MUC Tones" Mit Musik von Julian Hesse und Stephan Plecher, Fiona Gronds Interspaces und Kontrabassist Robert Landfermann Aufnahme von Januar 2020 Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Carl Maria von Weber: Konzert Nr. 2 Es-Dur (Duo d'Accord); Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur, KV 219 (Lena Neudauer, Violine; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Bruno Weil); Claude Debussy: Sonate F-Dur (Gaby Pas-van Riet, Flöte; Gunter Teuffel, Viola; Xavier de Maistre, Harfe); Pietro Locatelli: Concerto grosso f-Moll, op. 1, Nr. 8 (Balthasar-Neumann-Ensemble: Thomas Hengelbrock); Frédéric Chopin: Polonaise gis-Moll (Eugéne Mursky, Klavier); Joseph Haydn: Sinfonia concertante B-Dur, Hob. I/105 (Lajos Lencses, Oboe; Hermann Herder, Fagott; Hans Kalafusz, Violine; Rudolf Gleißner, Violoncello; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Franz Xaver Scharwenka: Klavierkonzert b-Moll, op. 32 (Marc-André Hamelin, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra: Michael Stern); Johannes Brahms: Sonate e-Moll, op. 38 (Truls Mørk, Violoncello; Hélène Grimaud, Klavier); Benjamin Britten: "Four Sea Interludes", op. 33 a (Cincinnati Symphony Orchestra: Paavo Järvi); Alexander Skrjabin: Sonate fis-Moll, op. 23 (Anna Zassimova, Klavier); Carl Philipp Emanuel Bach: Flötenkonzert a-Moll, Wq 166 (Aurèle Nicolet, Flöte; Niederländisches Kammerorchester Amsterdam: David Zinman)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Luís de Freitas Branco: "Scherzo fantastique" (RTÉ National Symphony Orchestra: Álvaro Cassuto); Franz Xaver Richter: Streichquartett C-Dur, op. 5, Nr. 1 (Rincontro); Ferdinand Hérold: Klavierkonzert Nr. 2 Es-Dur (Angéline Pondepeyre, Klavier; WDR Rundfunkorchester Köln: Conrad van Alphen)